MeshWorks ist eine neuartige Lösung zur effizienten Modifikation von Geometrien auf Basis von FE-Netzen oder CAD-Daten. Die sogenannte Morphing-Technologie ermöglicht nahezu beliebige Formänderungen. Eingebrachte Modifikationen können sowohl interaktiv in der GUI als auch im Batch-Modus gesteuert werden. Dies ermöglicht die Einbindung von MeshWorks in Optimierungstools wie z.B. Optimus.
Die Übertragung der gemorphten Geometrie auf CAD-Modelle stellt eine leistungsfähige Möglichkeit dar, schnell CAD-Varianten für eine Machbarkeitsanalyse zu erstellen. Variantenstudien können so mit wenig Aufwand durch den Berechnungsingenieur durchgeführt werden. Die beste Variante wird dann an den Konstrukteur übergeben und umgesetzt.
Das “Connection Modul” erlaubt eine einfache und schnelle Erstellung von Verbindungen wie z. B. Schweißpunkten oder MIG-Schweißnähten. Eine intelligente Steuerung passt solche Verbindungen auch beim Morphing automatisch an die neue Geometrie an.


  

Parametrische Rippenerstellung und Modifikation

Rippen können intuitiv sowohl auf einem vorhandenen Schalen-Netz als auch auf einem Tetraeder-Netz erstellt werden. In der GUI kann der Anwender interaktiv die Position und Form der Rippen vordefinieren. Die Aktionen können aufgezeichnet werden und für automatisierte Variantenstudien mit Optimierungstools benutzt werden. 


 

Parametrische Erstellung von Sicken

Durch die einfache Auswahl einer Oberfläche kann der Benutzer in ein bestehendes Schalennetz Sicken einbringen. Parameter wie Breite,Tiefe und Abstand werden in der GUI eingegeben. Die Sicken werden im Anschluss automatisch durch MeshWorks erstellt.